Agility-Einsteiger Training

Dieses Trainingsangebot richtet sich an Mensch&Hund-Teams, die die Hundesportart kennenlernen möchten und Interesse haben, dies auch als Hundesport zu betreiben. Hundesport ist ein zeitaufwändiges, anstrengendes und wunderschönes Hobby, welches mit viel Trainingsfleiß und Engagement gepaart viel, viel Spaß macht.

Diese Gruppe ist ein Angebot, in dem Sie und wir herausfinden wollen, ob Sie Freude an dieser Art der gemeinsamen Arbeit mit Ihrem Hund haben. Da sich in der Hundeausbildung nur allzu schnell Fehler einschleichen, weil man ja das alles nur „zum Spaß“ macht, legen wir großen Wert auf eine fundierte Ausbildung der Teams. Denn sollte dann doch der eine oder andere mit dem Agility-Virus infiziert werden, sind vorher gemachte Ausbildungsfehler nur schwer wieder auszugleichen um damit ein Niveau zu erreichen, um an Wettkämpfen teilzunehmen.

Adolar_A1_Sonntag_sprungUnsere Gruppe soll den Einstieg bilden. Das Angebot erstreckt sich über fünf Termine (Kosten dafür komplett 20 Euro) und kann dann entsprechend verlängert werden. Der erste Termin ist Probestunde, der Betrag wird dann bei der zweiten von fünf Stunden gezahlt, nicht wahr genommene Stunden werden nicht erstattet. Diese Termine sind in einer angemessenen und sinnvollen Zeit, möglichst aufeinander folgend, wahrzunehmen. Die Gästekarte verfällt, wenn die Termine nicht innerhalb einer Zeitspanne von sechs Monaten wahrgenommen werden können. Ausnahmen hierzu müssen mit den verantworlichen Trainern abgestimmt werden.

Die weiterführenden Gruppen können besucht werden mit dem Kauf einer sechs monatigen Gästekarte, nach deren Ablauf die Möglichkeit besteht, in den Verein aufgenommen zu werden.

agility@teamsport-berlin.de

Teilnahme ist nur nach Anmeldung und Zusage möglich.

Wir starten neu im Jahr 2021


Zeit: Immer Montags (wenn nichts anderes angekündigt): 18:30  bis ca. 21:00 Uhr. Anwesenheit von Beginn bis zum Ende ist erwünscht, da vor und nach dem Training die benötigten Geräte auf- bzw. abgebaut werden müssen.

Während des Auf- und Abbaues ist kein Freilauf der Hunde möglich, dies ist keine Spielgruppe!

Bitte beachtet, dass die Zeiten nach hinten raus immer nur die grobe Richtung vorgeben, manchmal dauert es auch länger oder geht schneller, je nachdem wie viele Sportler da sind.

Kosten: 20 Euro für fünf Termine. Die erste Teilnahme ist eine Schnupperstunde. Bitte hierfür alle Unterlagen und „Utensilien“ mitbringen, die weiter unten aufgeführt sind.

Ziele:

In diesem Kurs sollen sowohl Hund als auch Halter an den Sport Agility herangeführt werden. Hund und Halter lernen in praktischen Übungen die verschiedenen Geräte kennen.

Ziel ist es, dass die Teilnehmer nach Abschluss der fünf Termine am normalen Übungsbetrieb teilnehmen können.

Da ein Teil der Kursteilnehmer später möglicherweise auch an Turnieren teilnehmen wird, wird besonderer Wert auf einen turnierorientierten Aufbau gelegt. Durch durchdachtes Anlernen – z.B. von Kontaktzonengeräte oder Slalom -, sollen spätere Probleme, die durch ein simples Geräteturnen entstehen können, vermieden werden. Auch auf die Bedeutung des Verhaltens dem Hund gegenüber und Einflüsse auf die Motivation des Hundes wird geachtet.

Verstehen sich alle Hunde gut und die trainierenden lassen sich nicht ablenken, können die Hunde auch auf den Platz warten, dies ermöglich den wartenden HF durch zusehen zu lernen . (Bitte beachten Sie unsere Platzordnung.)

Vorraussetzungen:

Um am AGILITY-Kurs teilzunehmen, sollte der Hund ausgewachsen sein (also mindestens etwa 12-18 Monate alt ) und auch gesundheitlich sollten keine begründeten Bedenken bestehen (evtl. mit Tierarzt klären). KEINE Teilnahme von Riesenrassen, wie Neufundländer, Doggen, Bernadiner oder besonders schweren Rassen wie z.B. Hush Puppies.

Haben Sie einen jüngeren Hund, sprechen Sie mich persönlich an und wir klären, ob der Hund teilnehmen kann.

Jedoch gilt dabei insbesondere:

Ein gewisses Maß an Grundgehorsam wird vorausgesetzt, da die Übungsteile ohne Leine durchgeführt werden, während andere Teams in dieser Zeit „drumherum“ stehen…

Eine bestehende Tollwutimpfung und Haftpflichtversicherung wird – wie für die Teilnahme an allen Übungsstunden – vorausgesetzt.

Der Hund muss im normalen Rahmen verträglich mit anderen Hunden sein.

Material:

Folgende Dinge sollten bitte bereits zur ersten Stunde mitgebracht werden:

Halsband weich und breit; kein Würger oder Kettenhalsband; auf keinen Fall ein Stachelhalsband

normale, leichte Leine ohne Feststellösen. Keine Flexi-Leinen

ein vom Hund geliebtes Spielzeug (Kong, Ball, Beißwurst, Zottelstrick etc)

Leckerle (klein, weich – gerne kleine Wurst- oder Käsestückchen)

gute Laune und Interesse etwas zu lernen.